Präsenz Blog - Entschleunigung im Alltag

Blog Präsente Momente
3. Entschleunigung im Alltag

Beobachtung: Menschen setzten sich hin und spüren den Vorgang des Hinsetzens meist nicht. Oder?

Die Aufmerksamkeit ist nicht bei dem Vorgang selbst, sondern vermutlich bei Gedanken, die Vergangenheit oder Zukunft betreffen. Dies hat zur Folge, dass es mitunter sehr lange dauern kann, bis eine Person wirklich im Hier und Jetzt angekommen ist. Sie ist immerzu unterwegs in ihrer Gedankenwelt.
Werfen wir mal einen Blick in die Tierwelt: Wie „setzt“ sich Beispielsweise eine Katze?
Sie ertasten im Platzieren mit ihrem Körper den Platz. Ein körperlicher, sinnlicher Vorgang – die Katze wirkt sehr präsent in dem was sie tut. Schon mal beobachtet?
Wie fühlt es sich an, wenn wir uns wie eine Katze in den Stuhl hineinarbeiten? Probieren Sie es aus! Es ist vermutlich ungewohnt. Können Sie das Lustvolle an dem Vorgang entdecken? Klar im Alltag können wir uns meist nicht so großartig-fett-genießerisch platzieren. Oder gerade doch? Das geschmeidig-präsente des Vorgangs lässt sich auch kleiner und feiner gestalten.
Ich versuche im Laufe des heutigen Tages drei Variationen zu entdecken. Und Sie? Probieren es aus und nehmen Sie wahr – was es mit Ihnen macht.
Dies ist im Übrigen eine Entdeckung, die uns ein Leben lang lustvoll begleiten kann.
In dem wir einen Vorgang wirklich erleben werden wir präsent. Durch die Geschmeidigkeit einer Katze entschleunigen wir uns auf der Stelle.

Viel Vergnügen beim Entdecken!