BLOG: PRÄSENTE MOMENTE

6. INNEHALTEN

Das Coronavirus Sars-CoV-2 zwingt uns nicht einfach so weiterzumachen wie bisher.

Vieles fällt aus. Neue Zeitfenster öffnen sich. Wir sind mehr zu Hause.

Lasst uns diese besondere Zeit bewusst nutzen.

Ich empfinde Mitgefühl mit den Menschen die direkt davon Corona betroffen sind. Auch ich bin es indirekt –manch ein Auftrag wird abgesagt oder verschoben. Ich nehme präsent wahr was ist und ich fange an wahrzunehmen, dass in der Zeit, die wir nun mit uns selbst verbringen auch eine riesige Chance liegt.

Wann ist es zuletzt passiert, dass so viele Menschen deutlich weniger Aktivitäten nachgehen können?

Ein noch nicht bestimmter Zeitraum tut sich auf, in dem wir präsent wahrnehmen können, was ist und uns fragen sollten:
-Was gilt es wertzuschätzen?

-Was gilt es nicht mehr länger zu verdrängen, sondern bewusst wahrzunehmen und zu empfinden?

-Was lässt sich nun mit mehr Ruhe recherchieren und besser verstehen?

-Was muss sich ändern – privat, wirtschaftlich, strukturell?

-Wie kann das gehen?

-Wo gibt es Ideen und Konzepte …?

-Wie können wir eine Haltung zu den verschiedenen Herausforderungen finden?
Ich denke, für all die offenen und verdrängten Fragen brauchen wir Zeit und konstruktiven Austausch.
Unsere Erde braucht Menschen die präsent wahrnehmen und empfinden –  und eine Haltung entwickeln.

Einfach weiter so macht keinen Sinn!